Neues im HELD

Das HELD erstrahlt in neuem Glanz

Nach unserer fast 2-monatigen Zwischensaison und Umbauphase vom 1. April bis 25. Mai 2019 melden wir uns mit zahlreichen Highlights zurück und starten voller Elan in den Zillertaler Bergsommer!

Um unseren Gästen den Aufenthalt im HELD noch komfortabler zu gestalten, haben wir unser Haus um ein großzügiges, elegantes und modernes Panorama-Restaurant mit Rundumverglasung und 50 Sitzplätzen erweitert. Hier können Sie bereits beim Frühstück den atemberaubenden Ausblick auf unsere Bergwelt in vollen Zügen genießen. Beim Abendessen sorgen die bodentiefen Panoramafenster dafür, dass die untergehende Sonne eine ganz besondere Atmosphäre zaubert. Ein weiteres Highlight des neuen Restaurants ist der ca. 70 Jahre alte NIWAKI in der Mitte des Raumes – hier wird das Essen zum ganz besonderen Erlebnis!

Ebenfalls steht eine neue Zimmerkategorien zur Verfügung: unsere Spieljoch Suite mit privater Sauna, Eichen-Vollholzboden, Vollholzmöbel aus Zirbenholz und komfortablen Box-Springbetten mit atemberaubendem Ausblick garantieren höchsten Wohnkomfort – luxuriös für Paare und gemütlich für Familien.


Und um auch an besonders heißen Sommertagen ein angenehmes Raumklima zu schaffen, wurden folgende unserer Zimmertypen mit Klimaanlage ausgestattet: Panoramazimmer, Superior Zimmer Spieljoch, Superior Zimmer Spieljoch „das Besondere“, Tirol Suite, Panorama Suite Bergfeuer, Penthaus Suite Bergfeuer und Spieljoch Suite.

Überzeugen Sie sich am besten selbst, wir freuen uns auf Sie!

Bis bald im Zillertal,

Ihre Familie HELD mit Team

ABSEITS DER PISTEN

Ski fahren gehört zum Winterurlaub in Tirol genauso wie der Einkehrschwung mit Kaiserschmarren. So sehr wir aber das schnelle Auf und Ab auf dem frisch präparierten Hang lieben, schätzen wir doch auch immer wieder sanfte Bergmomente, in denen wir aus eigener Kraft unsere Berge entdecken können. Beim Skitourengehen, Schneeschuhwandern und Rodeln kann man Winterzauber ohne Schnickschnack erleben. Da existiert man ganz alleine. Es gibt nur sich selbst und den Berg. Momente wie diese funktionieren ohne Skipass. Und vielleicht sind sie gerade deshalb unbezahlbar.

SCHNEESCHUHWANDERN

Dort wo die tiefverschneite Zillertaler Winterlandschaft am Stillsten vor uns liegt, dort ist es mit Schneeschuhen am Schönsten. Weil wir da ganz alleine sind mit der alpinen Welt — und nicht wegen der Anstrengung, sondern wegen des Anblicks aufs Atmen vergessen.
Ob querfeldein, durch Wald oder sogar oberhalb der Waldgrenze: auf den breiten Sohlen mit spitzen Zähnchen stapft es sich mühelos durch den Schnee. Wir finden es in den hintersten Ecken Hochfügens besonders schön. Genauso wie auf dem Kupfnerberg. Da kann es einem nämlich passieren, dass man ein Reh als Weggefährten hat. Vorkenntnisse braucht es für diese Genusswanderungen keine. Nur den Wunsch Winterstille ins Herz zu lassen.

RODELN

Sonnenschein oder Sternenhimmel. Großfamilie oder Singleabenteuer. Junggesellengaudi oder Romantikausflug. Zu Fuß oder mit der Bahn. Mit Hüttenzauber oder Thermosflasche. Beim Rodeln kommen wirklich alle auf ihre Kosten.
Im gesamten Zillertal gibt es in Summe 45 Kilometer Rodelglück. Wobei sich fünf der schönsten Rodelbahnen ganz in der Nähe unseres Hotels befinden: Kupfnerberg, Goglhof, Hochfügen, Lengstein und Gattererberg.

SKITOURENGEHEN

Der besondere Reiz des Skitourengehens liegt in der Kombination aus sportlicher Herausforderung und Naturnähe. Wenn Alpinskifahrer mehrmals die Piste runterdüsen und sich gemütlich wieder nach oben transportieren lassen, sorgt die Anstrengung des Aufstiegs beim Skitourengehen dafür, dass diese eine Abfahrt bis ins Detail genossen wird. Überzeugte Tourengeher genießen den Kraftaufwand des Aufstiegs in unerschlossenes Gebiet und erleben das Skifahren in Tirol abseits der Piste als Besonderheit — vom Ganzkörpertraining ganz zu schweigen.

Im Zuge unseres Aktivprogramms bieten wir im Sport-und Wellnesshotel HELD mehrmals die Woche geführte Schneeschuhwanderungen und Rodeltouren an.

Skifahren im Zillertal

Top 10 „Must-Do’s“ im Winterurlaub im Zillertal

1 – Snowtubing

Das Skigebiet Gerlosstein bietet neben Skifahren und Snowboarden noch eine lustige Aktivität an um die Pisten hinunter zu sausen. Und zwar „Snowtubing“. Diese neuartige Winteraktivität bietet allen Schneefans die Möglichkeit, mit Riesen-Reifen eine ca. 200m lange, präparierte Bahn hinunter zu gleiten. Die Tubingbahn im Skigebiet Gerlosstein kann kostenlos und so oft man möchte genutzt werden. Jede Menge Spaß für Groß und Klein ist garantiert!

2 – Kaiserschmarren auf einer Hütte

Zu einem Skiurlaub im Zillertal gehört der Kaiserschmarren einfach dazu. Und wo genießt sich die typisch österreichische Süßspeise besser als auf einen der zahlreichen Skihütten mit atemberaubenden Blick auf die verschneite Zillertaler Bergwelt? Mmhhmm einfach nur lecker und ein absolutes „Must-Do“ für alle Naschkatzen.

3 – Rodeln

„Auf die Rodel, Fertig, Los!“ Schnell die Piste zwischen den verschneiten Wäldern runter sausen und diesmal ganz ohne Ski. Rodeln macht Spaß und ist für Groß und Klein ein Highlight im Winterurlaub. Zusammen mit den Liebsten Zeit verbringen und nach dem Rodelspaß in eine urige Tiroler Hütte für eine Tasse Tee einkehren macht den Winterurlaub zu einem Erlebnis.
Neues Highlight bei der Spieljochbahn in Fügen: Ab Dezember 2017 eröffnet eine 5,5 km lange Rodelbahn von der Bergstation bis zur Mittelstation.

4 – 1.930 Höhenmeter in einem Stück in der Zillertal Arena

Österreichs längste Talabfahrt bietet 1.930 Höhenmeter pures Skivergnügen. Genießen Sie das Highlight in der Zillertal Arena und fahren Sie die Talabfahrt in Zell am Ziller hinunter, welche in einem Stück befahrbar ist.  Die sogenannte Höhen-Fresser-Tour macht ihren Namen alle Ehre und ist ein echtes „Must-Do“ bei einem Skiurlaub im Zillertal.

5 – Pferdekutschenfahrt

Ebenso ein „Must Do“ bei einem Winterurlaub im Zillertal ist eine Kutschenfahrt durch die verschneite Zillertaler Berglandschaft. Entfliehen Sie mit einer romantischen Pferdekutschenfahrt den Alltag und vergessen Sie alles um Sie herum. Auch für unsere kleinen Gäste ist eine Kutschenfahrt im Zillertal ein Highlight.

6 – Paragleiten

Adrenalin-Junkies aufgepasst! Wie wäre es mit einem Tandemflug, die verschneite Zillertaler Bergwelt von Oben zu erkunden? Auch hierfür bietet das Zillertal jede Menge Möglichkeiten und schafft für alle Urlaub welche den „Kick“ suchen ein einzigartiges Erlebnis.

7 – Early Morning Skiing

Stellen Sie sich vor, Sie genießen das Aufgehen der Sonne schon auf der Piste und ziehen frühmorgens die ersten Schwünge in die frisch präparierten Hänge. Unsere Skigebiete im Zillertal machen diese Erlebnisse möglich. Zum Teil haben die Liftanlagen schon ab 6:55 Uhr geöffnet.

Skigebiet Hochfügen
Early Bird Skiing – täglich ab 8:15 Uhr (8er Jet)
Die private Piste exklusiv für dich und deine Freunde – Jeden Donnerstag von Jänner bis Ende März (unter Voranmeldung)

Skigebiet Ski-optimal Hochzillertal Kaltenbach
„Early Morning Powderspaß“ – täglich ab 7.30 Uhr

Das „HELD-Special“
1x pro Woche lädt unsere Chefin zum „VIP Early Morning Skiing“ ein

8 – Nachtskifahren

Auch alle Nachtschwärmer kommen auf den Pisten des Zillertals nicht zu kurz. Denn es gibt zahlreiche Möglichkeiten die Pisten bei Flutlicht hinunter zu sausen.
Das Skigebiet Ski-optimal Hochzillertal Kaltenbach bietet von Mitte Jänner bis Mitte März Nachtskilauf auf der Stephan-Eberharter-Goldpiste an. Jeden Freitag von 19:00 bis 22:00 Uhr kann auf der 5 km langen Talabfahrt bei Nacht gewedelt werden.

9 – Langlaufen

Auch abseits der Pisten bietet das Zillertal zahlreiche Wintersportaktivitäten an. Wie wäre es einmal einen Tag Langlaufen zu gehen? Genießen Sie die Ruhe auf der Loipe und entdecken Sie die freie Natur von einer ganz anderen Perspektive. Das Zillertal bietet 125 Loipenkilometer in verschiedenen Schwierigkeitsgraden für Klassisch und Skating an.

10 – Schneeschuhwandern / Winterwandern

Wer im Winterurlaub Ruhe und Zeit für sich selbst sucht, ist beim Schneeschuh- oder Winterwandern genau richtig. Genießen Sie einen Spaziergang in der verschneiten Landschaft und atmen Sie die frische Zillertaler Bergluft ein. Sportliche Aktivität kombiniert mit einer Wohltat für Körper und Geist. Ein besonderes Erlebnis und auch ein „Must-Do“ im Winterurlaub. Im Rahmen des Aktivprogrammes bietet das HELD 1x wöchentlich eine geführte Schneeschuhwanderung an.

Unsere exklusiven Suiten

Bei uns im Sport- und Wellnesshotel Held im Zillertal wissen wir genau, was sich unsere Gäste nach einem Tag im Schnee wünschen. Man wünscht sich Wärme. Denn Wärme ist genau das, was man braucht, wenn die Nasenspitze kalt ist und die Oberschenkel glühen. Wärme, die einen zur Ruhe kommen lässt und einen dennoch die Winterwelt ins Herz schließen lässt.

Tirol Suite
Mit diesen Gedanken haben wir auch unsere Tirol Suite entworfen. Und wir bringen vor allem mit Holz diese ganz besondere lebendige Wärme in unsere Räume. Denn Holz ist Gemütlichkeit. Und Holz ist Tirol. Alte Zillertaler Hölzer sorgen in der Tirol Suite für moderne Gemütlichkeit. Dazu gehört eine kleine Feuerstelle, eine eigene Weinbar, eine freistehende Badewanne mit Blick aufs Spieljoch, eine 60°C bzw. 90°C Sauna und eine Infrarot-Dusche. Der kuschelige Schaukelstuhl erweckt die Zeitlosigkeit aus Kindertagen und wenn man unter den Schwingen des Tiroler Adlers zwischen Dirndlkleidern und Lederhosen schläft, dann ist man rundum in Tirol gebettet.

 

Panorama Suite Bergfeuer
Soweit das Auge reicht nur Zillertaler Berge. Es gibt in dieser Suite wohl keinen Ort von dem aus man nicht absolut beeindruckt vor der Bergwelt steht. Ob von der Infrarot-Dusche, der freistehenden Badewanne, dem Bett oder dem riesigen Süd- West-Balkon aus, überall strahlt einem pures Bergglück entgegen. Ebenso findet man in unserer Panorama Suite Bergfeuer neben der eigenen Weinbar vor allem modern, gemütliches Alpin-Design und die Behaglichkeit einer eigenen Feuerstelle.

 

Penthaus Suite Bergfeuer
Ganz hoch oben, dass man allein ist mit eigener Sauna, eigener Whirlwanne, eigener Terrasse, eigener Feuerstelle und eigenem unbegrenzten Bergpanorama – im ganz persönlichen Bergglück. Für die Schönste aller Bodenhaftungen sorgen im Wohntraum der Penthouse Suite Zillertaler Schafwollteppiche und Zirbenholz mit modernen Schnitzereien. Noch nie war man den Gipfeln näher.

Wander-Herbst im Zillertal

Nun ist es soweit. Der Herbst hält im Zillertal Einzug und dieser zeigt sich bei uns von seiner schönsten Seite. Zahlreiche Wandermöglichkeiten, frische Luft, unendliche Weitsicht in die Zillertaler Bergwelt und farbenfrohe Wälder laden im Herbst ein, die Zillertaler Alpen von seiner schönsten Seite kennen zu lernen.

Herbstliche Wandertipps:

Spieljoch – Kellerjoch
Rundwanderung zum schönsten Aussichtsberg des Inntales

  • Ausgangspunkt: Panoramabahn-Geols
  • Schwierigkeit: schwer
  • Dauer: 05:00 h
  • Streckenlänge: 10,50 km
  • Höchster Punkt: 2345 m
Geführte Hochgebirgswanderung zum Kellerjoch

Geführte Hochgebirgswanderung zum Kellerjoch

 

Hamberg
Wanderung auf den Hausberg des Sport- und Wellnesshotels Held im Zillertal

  • Ausgangspunkt: Gasthof Bergrast
  • Schwierigkeit: mittel
  • Dauer: 02:30 h
  • Streckenlänge: 4,70 km
  • Höchster Punkt: 2095 m
Wanderung zum Hamberg mit unseren Gästen

Wanderung zum Hamberg mit unseren Gästen

 

Schlegeisstausee – Pfitscherjoch
Familienfreundliche Wanderung zur Grenze Österreich – Italien mit wundervoller Landschaft

  • Ausgangspunkt: Schlegeisstausee
  • Endpunkt: Pfitscherjochhaus
  • Schwierigkeit: mittel
  • Dauer: 04:00 h
  • Streckenlänge: 12,20 km
  • Höchster Punkt: 2283 m
Das Pfitscher Joch Haus an der Grenze Österreich - Italien

Das Pfitscherjochhaus an der Grenze Österreich – Italien

 

Schlegeisstausee – Olperer Hütte – Neumarkter Höhenweg – Schrammachkar
Mittelschwere Wanderung mit wunderschöner Aussicht

  • Ausgangspunkt: Schlegeisstausee
  • Schwierigkeit: mittelschwer
  • Dauer: 04:00 h
  • Streckenlänge: 9,50 km
  • Höchster Punkt: 2430 m
Wanderung zur Olperer Hütte mit unseren Gästen

Wanderung zur Olperer Hütte mit unseren Gästen

 

Ebner Joch
Schöne Bergwanderung im Rofangebirge mit Ausblick ins Inn- und Zillertal

  • Ausgangspunkt: Eben am Achensee
  • Schwierigkeit: leicht
  • Dauer: 05:00 h
  • Höchster Punkt: 1957 m
  • Einkehrmöglichkeit: Astenau Alpe

 

Für weitere Wandertipps steht Ihnen unser Rezeptionsteam unter [email protected] gerne zur Verfügung. Ebenso bietet unser Sport- und Wellnesshotel Held im Zillertal geführte Wanderungen mit unserer Chefin Anni oder unserer Fitnesstrainerin Maria an.

Veränderung hat im HELD Tradition – und unser Wellnesshotel im Zillertal wird noch schöner

Und diesmal nützen wir die Saisonpause im Frühjahr zwischen 30. März und 1. Juli 2016, um wieder vieles neu zu machen und Sie bei Ihrem nächsten Urlaub im Zillertal – bei uns im HELD positiv zu überraschen.

In unserer Bauzeit von 3 Monaten erstrahlen nicht nur viele Zimmer in neuem Glanz, es werden nagelneue Suiten gebaut, eine komfortable Tiefgarage erstellt und unser Rezeptionsbereich komplett neu gestaltet und ist sodann Verbindungselement unserer beiden Häuser. Kurz gesagt: unser Wellnesshotel im Zillertal wird einer Rundum-Erneuerung unterzogen.

Unsere Neuerungen ab Sommer 2016 im Detail:

  • Neue Hotel-Lobby mit Rezeption und Aufenthaltsbereich
  • Haupthaus und Dependance werden im Erdgeschoss verbunden
  • Hotel-Shop
  • Tiefgarage mit ca. 50 Stellplätzen für unser Hotel im Zillertal
  • 2 Tesla Ladestationen und 1 Universal Ladestation für Ihr Elektro-Auto
  • 3 neue und ganz exklusive Tirol-Suiten mit Privatsauna auf der Terrasse, kuscheligem Effektfeuer und Vinothek
  • 2 neue und luxuriöse Panoramaglas-Suiten – unsere neuen „Panoramasuiten Bergfeuer“, ausgestattet mit Vinothek, freistehender Badewanne, tollem Panorama-Badezimmer und vielem mehr
  • Erneuerung und Vergrößerung von allen westseitigen Doppelzimmern zu neuen „Superior Zimmer Spieljoch“ – hier wird Moderne und Tradition kombiniert
  • Neugestaltung und Modernisierung aller bestehenden Doppelzimmer bzw. Panoramazimmer

Ihr „Urlaubs-Zuhause“ in Tirol – exklusive und hochwertige Zimmer & Suiten

Bei der Gestaltung unserer neuen Zimmer und Suiten haben wir im Besonderen darauf geachtet, Ihnen ein „Urlaubs-Zuhause“ zu schaffen, in dem Sie sich vom ersten Moment an wohlfühlen. Aus diesem Grund ist die Ausstattung der Zimmer bewusst gewählt: mit hochwertigsten Materialien unserer Region, darunter ausschließlich massives Altholz sowie Zirbenholz (teilweise von alten Tiroler Hütten und Stadeln), Naturholz-Fußböden aus Eiche, die sogar eine FSC-Zertifizierung aufweisen und als weiteres Merkmal natürlich viel Glas. Dies soll ein Gefühl vermitteln, ständig mit unserer schönen Natur und Bergwelt verbunden zu sein.

Ein großes Highlight des Umbaus sind unsere drei neuen Tirol-Suiten im 4. Obergeschoss sowie die zwei neuen Panorama Suiten „Bergfeuer“ mit Rundum-Glasfront nach Süden und Westen, welche für den anspruchsvollen Gast ein unvergessliches Urlaubserlebnis bieten. Freistehende Badewanne mit Blick auf die Bergwelt, Privat-Sauna auf der Terrasse, Infrarot-Duschen in allen Suiten, Sicht-Dachstuhl aus Altholz, Heaven-Swing Schwebeliegen, automatischer Vorhang der sich auf Knopfdruck öffnet und vieles vieles mehr machen Ihren Wellnessurlaub im Zillertal – hier bei uns im Hotel HELD in Fügen –  zu einem ganz besonderen Erlebnis.

Klettern im Zillertal

Klettern im Zillertal, dem aktivsten Tal der Welt

Ein wunderschöner Sommertag steht uns bevor und anstelle auf die Berge zu wandern, wollen wir heute einmal etwas Neues und Spannendes ausprobieren: wir entscheiden uns für einen Klettersteig im Zillertal. Klettersteige sind mit Eisenleitern, Eisenstiften, Klammern (als Trittstufen) und (Stahl-)Seilen gesicherte Kletterwege am Fels. Im Zillertal gibt es ausreichend Auswahl. Auch die Schwierigkeitsstufen sind wählbar, jedoch sollte man sich gut informieren bevor man loslegt.
Wenn jemand noch nie auf einem Klettersteig war, empfiehlt es sich mit einem Guide zu gehen, da Technik und Vertrauen in das Material erst gelernt werden muss. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind außerdem Voraussetzung.

Wir haben im Zillertal in Mayrhofen (ca. 20 km von unserem Hotel entfernt) 4 verschiedene Möglichkeiten, alle rund um das Gasthaus Zimmereben. Hier finden Kinder eine spielerische und aufregende Möglichkeit, Anfänger und aber auch Fortgeschrittene, sowie Leute, die wirklich einen sportlichen Anreiz haben. Kletterausrüstung bekommt man genau beim Einstieg vom Salewa Shop.

Außerdem bietet Ginzling mit dem Nasenwandklettersteig noch eine Option für Ambitionierte sowie für Geübte ist die Gerlossteinwand eine tolle Herausforderung. Mitzubringen sind also (außer man leiht es vor Ort aus): gutes Schuhwerk, Handschuhe, Helm, Klettergut, Klettersteigset, eventuell ein Sicherungsseil oder eine Rastschlaufe. Außerdem sind nicht zu vergessen: etwas zu trinken, ein Wechsel-Shirt, Sonnenschutz sowie ein Telefon. Vor allem an heißen Tagen wie in diesem Sommer sind diese Dinge essentiell.

Zudem sollte man sich im Vorhinein ausreichend informieren wie das Wetter ist und wie lange man unterwegs sein wird. Die häufigsten Gefahren sind Gewitter, Regen, Steinschlag sowie Nebel und dadurch erschwerte Orientierung.

Soviel zur Vorbereitung – jetzt kann es losgehen!

Und was ist schöner als sich nach dem Sport noch in unserer Wasser- und Wellnesswelt zu erholen, im Whirlpool die Muskeln zu entspannen oder in der Hüttensauna den Blick auf die Zillertaler Berge genießen.

 

Bei Fragen zu Ihrem Aktiv- oder Sporturlaub im Zillertal in Tirol steht Ihnen das Rezeptionsteam unseres 4 Sterne Superior Hotels jederzeit gerne zur Verfügung und beantwortet alle noch offenen Fragen rund um Ihre Ferien im Zillertal.

IMG_1449 IMG_1457 IMG_1443 Klettern im Zillertal