Skigymnastik für Zuhause – gut trainiert in den Skiurlaub starten!

In großen Schritten geht’s in Richtung Wintersaison!

Die Berge sind bereits angezuckert und die Skigebiete im Zillertal stehen schon in den Startlöchern.

Damit nach einem ausgiebigen Skitag mit langen Abfahrten die Oberschenkel nicht gleich zu brennen beginnen und der Spaß nicht verloren geht, ist es wichtig körperlich fit zu sein.
Mit den nachstehenden, einfachen Übungen von unserer Aktivtrainerin Barbara, die bequem im Wohnzimmer durchgeführt werden können, sind Sie bestens auf die ersten Schwünge im Schnee vorbereitet und starten topfit in Ihren Skiurlaub im HELD:

Aufwärmen (5-10 Minuten)

Laufen Sie locker auf der Stelle, lassen Sie Ihre Arme dabei mitschwingen. Wechseln Sie dann in den Stand und springen Sie mit gebeugten Knien beidbeinig abwechselnd auf die rechte und dann auf die linke Seite.

Übung 1 (Oberschenkelmuskulatur)
Gehen Sie in die Abfahrtshocke. Ihre Knie sind tief gebeugt, Ihr Rücken ist gerade, der Oberkörper nach vorne gestreckt. Pressen Sie die Handflächen Ihrer gebeugten Arme fest zusammen. Halten Sie diese Position ca. 30 Sekunden. Danach eine Minute Pause. Wiederholen Sie diese Übung 3mal.

Übung 2 (Knie und Sprunggelenk)
Rückenlage, die Beine sind angewinkelt, beide Füße auf einen Gegenstand (zum Beispiel eine eingerollte Decke oder eine Matte) stellen. Die Arme liegen am Körper, die Handrücken zeigen dabei nach oben. Nun das Becken anheben, bis Oberkörper und Oberschenkel eine Linie bilden. Dann langsam wieder senken. Wiederholen Sie diese Übung 10-15mal (3 Durchgänge)

Übung 3 (Hüfte und Gesäßmuskulatur)
Machen Sie einen Ausfallschritt nach vorne. Der Rücken bleibt dabei gerade, das vordere Knie ist abgewinkelt, Sie stehen mit dem hinteren Bein nur auf dem Zehenspitzen. Senken Sie das hintere Bein bis knapp über den Boden und strecken Sie es dann wieder. Der Oberkörper bleibt gerade. 10 Wiederholungen pro Seite, 2-3mal. Danach eine Minute Pause.

Übung 4 (Rückenmuskulatur)
Flach auf den Bauch legen und die Arme dabei nach vorne strecken, die Handflächen zeigen dabei zueinander. Kopf leicht anheben nun den rechten Arm und das linke Bein gleichzeitig wenige Zentimeter vom Boden heben (die Arme und Beine sind dabei gestreckt). Diese Position eine Sekunde halten, dann die andere Seite. 5-10 Wiederholungen pro Seite (2-3 Durchgänge)

Übung 5 (Waden)
Stellen Sie sich gerade hin, Beine hüftbreit. Halten Sie sich bei dieser Übung am besten an einer Stuhllehne fest. Heben und senken Sie die Fersen 15 Mal. Dabei bleibt Ihr Körper in Spannung und gerade. Wiederholen Sie diese Übung 3mal.

Übung 6 (Gleichgewicht)
Stellen Sie sich mit beiden Beinen fest auf den Boden. Heben Sie das linke, gestreckte Bein leicht an und malen Sie damit einen Achter. Die Übung dauert 20 Sekunden, dann wechseln Sie die Seite. 5 Wiederholungen pro Seite.

Zusätzliche Tipps

  • nach der Skigymnastik dehnen nicht vergessen
  • als Ergänzung ein- bis zweimal pro Woche Ausdauersport wie zum Beispiel Joggen für die Kondition

Wer sich nun fleißig dem Vorbereitungstraining gewidmet hat, der ist bestens gerüstet für die Piste! Nun heißt es die Trainingsfortschritte in die Praxis umzusetzen und sich anschließend in unserem Wellnessbereich mit einer wohltuenden Massage oder einer Beautyanwendung zu belohnen…

Bis bald im Zillertal,

Familie Held mit Team

Sonnenskilauf und Wellness im Zillertal

SCHNEEGARANTIE – IM GRÖSSTEN SKITAL DER WELT

Im März sowie zu Ostern ist Genuss-Skifahren angesagt – mit viel Sonne, sowie Schneeschuhwanderungen, kulinarische Genüsse und viel Entspannung in unserem Wellnessbereich.
Da Ostern dieses Jahr mit Ende März sehr früh fällt, herrschen noch perfekte Bedingungen zum Skifahren auf unseren Bergen. Auch die großen Mengen an Schnee, mit denen uns Frau Holle diesen Winter verwöhnt hat tragen dazu bei, dass uns zu Ostern noch grandiose Skitage erwarten.

Erstklassige Carvingpisten, unberührte Tiefschneehänge, und Sonnenterrassen in Mitten eines Gipfelmeers sind nur einige Highlights bei einem Skiurlaub im Zillertal. Abgerundet wird das mit dem Puderzucker des Kaiserschmarrens, mit der Würze des Glühweins, und mit der Geselligkeit der Hüttengaudi.

Das Zillertal in Zahlen

• 508 bestens präparierte Pistenkilometer: für Anfänger und Profis, von blau bis schwarz
• 179 top-moderne Life und Seilbahnen
• für 2 bis 21 Tage den Zillertaler Superschipass buchen und alle 508 Pistenkilometer im Tal testen
• 943 unberührte Tiefschneehänge
• 47 anspruchsvolle Buckelpisten
• 78% Gefälle auf der steilsten Abfahrt Österreichs, der ‘Harakiri’ im Skigebiet Ski Zillertal in Mayrhofen
• 365 Tage im Jahr Skifahren im einzigen Ganzjahres-Skigebiet Österreichs, dem Hintertuxer Gletscher
• 30.000m2 Snow- und Funpark für Freestyler in der Zillertalarena

Bis Ostermontag hat das Sport- und Wellnesshotel noch geöffnet und wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Lassen Sie sich in unserem Shan Shui Beauty- und Wellnessbereich verwöhnen

 

ABSEITS DER PISTEN

Ski fahren gehört zum Winterurlaub in Tirol genauso wie der Einkehrschwung mit Kaiserschmarren. So sehr wir aber das schnelle Auf und Ab auf dem frisch präparierten Hang lieben, schätzen wir doch auch immer wieder sanfte Bergmomente, in denen wir aus eigener Kraft unsere Berge entdecken können. Beim Skitourengehen, Schneeschuhwandern und Rodeln kann man Winterzauber ohne Schnickschnack erleben. Da existiert man ganz alleine. Es gibt nur sich selbst und den Berg. Momente wie diese funktionieren ohne Skipass. Und vielleicht sind sie gerade deshalb unbezahlbar.

SCHNEESCHUHWANDERN

Dort wo die tiefverschneite Zillertaler Winterlandschaft am Stillsten vor uns liegt, dort ist es mit Schneeschuhen am Schönsten. Weil wir da ganz alleine sind mit der alpinen Welt — und nicht wegen der Anstrengung, sondern wegen des Anblicks aufs Atmen vergessen.
Ob querfeldein, durch Wald oder sogar oberhalb der Waldgrenze: auf den breiten Sohlen mit spitzen Zähnchen stapft es sich mühelos durch den Schnee. Wir finden es in den hintersten Ecken Hochfügens besonders schön. Genauso wie auf dem Kupfnerberg. Da kann es einem nämlich passieren, dass man ein Reh als Weggefährten hat. Vorkenntnisse braucht es für diese Genusswanderungen keine. Nur den Wunsch Winterstille ins Herz zu lassen.

RODELN

Sonnenschein oder Sternenhimmel. Großfamilie oder Singleabenteuer. Junggesellengaudi oder Romantikausflug. Zu Fuß oder mit der Bahn. Mit Hüttenzauber oder Thermosflasche. Beim Rodeln kommen wirklich alle auf ihre Kosten.
Im gesamten Zillertal gibt es in Summe 45 Kilometer Rodelglück. Wobei sich fünf der schönsten Rodelbahnen ganz in der Nähe unseres Hotels befinden: Kupfnerberg, Goglhof, Hochfügen, Lengstein und Gattererberg.

SKITOURENGEHEN

Der besondere Reiz des Skitourengehens liegt in der Kombination aus sportlicher Herausforderung und Naturnähe. Wenn Alpinskifahrer mehrmals die Piste runterdüsen und sich gemütlich wieder nach oben transportieren lassen, sorgt die Anstrengung des Aufstiegs beim Skitourengehen dafür, dass diese eine Abfahrt bis ins Detail genossen wird. Überzeugte Tourengeher genießen den Kraftaufwand des Aufstiegs in unerschlossenes Gebiet und erleben das Skifahren in Tirol abseits der Piste als Besonderheit — vom Ganzkörpertraining ganz zu schweigen.

Im Zuge unseres Aktivprogramms bieten wir im Sport-und Wellnesshotel HELD mehrmals die Woche geführte Schneeschuhwanderungen und Rodeltouren an.

Die neue Spieljochbahn – Direkt vor unserer Haustür

Am 22. Dezember 2017 eröffnet die neue Spieljochbahn in Fügen und lässt die Skifahrerherzen wieder höherschlagen. Es erwarten Sie ein Skiurlaub im Zillertal mit traumhaft präparierten Pisten, atemberaubenden Ausblicke auf die Zillertaler Bergwelt und die neu ausgebaute, durchgehend beschneite Talabfahrt nach Fügen.

Täglich von 8:30 Uhr bis 16:30 Uhr bietet das familienfreundliche Skigebiet 25,6 Pistenkilometer mit insgesamt 8 Bahnen und Lifte, zwei Zauberteppiche und einen Übungslift. Ebenso bietet die Spieljochbahn Kinderbetreuung an der Bergstation an. Im sogenannten „Zwergerl Club“, wird für alle Kinder von 0 bis 6 Jahren Spiel, Spaß und gute Laune geboten.

Neben der neuen Gondelbahn I und II bietet das Skigebiet Spieljoch eine moderne Berg- und Talstation mit erhöhtem Komfort und Service, das neue Bergrestaurant „Bergloft“ mit Lounge und Terrasse, neue Strecken für Training und Rennen, als auch eine Fun-Slope und einen Snowpark. Zusätzlich kann das Skigebiet mit einem neuen großzügig gestalteten Anfängerskigelände bei den Familien punkten.

Außerdem erwartet Groß und Klein eine neue 5.5 km lange Rodelbahn welche sich von der Bergstation der Spieljochbahn bis zur Mittelstation erstreckt. Jede Menge Spaß ist hierbei von 8:30 Uhr bis 16:30 Uhr garantiert.

Und das Beste daran – das Wintervergnügen ist nur 5 Minuten mit dem Auto vom Sport- und Wellnesshotel Held entfernt. Natürlich fährt auch ein kostenloser Skibus direkt vor unserer Haustür zur Spieljochbahn und macht ihre Anfahrt ins Skigebiet so einfach wie möglich.

Freuen Sie sich auf Ihren Skiurlaub im Zillertal und entdecken Sie das familienfreundliche Skigebiet Spieljoch in Fügen!

Aussicht vom Skigebiet Spieljoch

Ganz entspannt ins Sport- und Wellnesshotel HELD

Um die verschneite Zillertaler Bergwelt ganz ohne Stress und Stau auf der Autobahn erreichen zu können, haben wir für unsere Gäste ein paar Tipps, wie man entspannt und unkompliziert zu uns ins Zillertal gelangen kann:

MIT DEM ZUG
Der nächste Bahnhof der Zillertalbahn befindet sich in Fügen und ist nur 1,4 km vom Sport- und Wellnesshotel HELD entfernt.
Ebenso gibt es die Möglichkeit, mit dem ÖBB Nightjet bequem durch die Nacht zu reisen. Die Bahngäste können zwischen diversen Kategorien wie dem Schlaf- Liege- oder Sitzwagen wählen und gelangen mit Sicherheit ausgeschlafen ans Reiseziel. Die Direktverbindungen von Zürich, Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt oder München ermöglichen unseren Gästen ganz unbeschwert nach Jenbach zu gelangen. Von dort aus können Sie kostenlos von unserem hoteleigenen VIP-Shuttle abgeholt werden und einem Skiurlaub bei uns im Sport- und Wellnesshotel HELD im Zillertal steht nichts mehr im Wege.

MIT DEM FLUGZEUG
Wenn Sie lieber fliegen möchten, empfehlen wir Ihnen einen Flug nach Innsbruck zu nehmen. Der Flughafen Innsbruck bietet gute Möglichkeiten mit einem Direktflug von Berlin, Düsseldorf, Frankfurt oder Amsterdam nach Tirol zu gelangen. Zwischen dem Flughafen und unserem Sport- und Wellnesshotel im Zillertal bieten wir einen Shuttleservice gegen eine kleine Gebühr an, welcher unseren Gästen die An- und Abreise so bequem und unkompliziert wie möglich gestalten sollte.

Geben Sie uns einfach früh genug Bescheid, wann Sie mit dem Zug ankommen, beziehungsweise wann Sie mit dem Flugzeug landen und wir holen Sie gerne vom Bahnhof / Flughafen ab.
Für weitere Informationen über Ihre Anreise oder unseren Zillertaler Skigebieten gibt Ihnen unser Rezeptionsteam unter [email protected] gerne Auskunft.

Skifahren im Zillertal

Sonnenskilauf im Zillertal – die schönsten Skigebiete

Im Zillertal hat man jeden Tag seines Ski-Urlaubs erneut die Qual der Wahl, für welches Skigebiet man sich wohl entscheidet. Ob Profi oder Anfänger, Free-Rider oder Genuss-Skifahrer: Pisten und Skirouten in Top-Qualität gibt es bei uns im Zillertal in allen Variationen. Bei 489 Pistenkilometern und 177 top-modernen Liftanlagen fällt die Entscheidung aber auch nicht leicht. Und geöffnet haben die meisten Skigebiete auch noch mindestens bis Ostern, sodass Sie im Osterurlaub im Zillertal nicht nur den Frühling im Tal, sondern auch den Schnee am Berg noch richtig genießen können.

Innerhalb von 10 bis 15 Minuten Fahrzeit erreichen Sie direkt von unserem Wellnesshotel aus – entweder mit dem Privat-PKW oder mit dem Gratis Skibus, der direkt vor der Haustüre losfährt, bereits 3 wunderbare Skigebiete. Spieljoch, Hochzillertal/Hochfügen sowie die Zillertal Arena befinden sich in dieser Distanz und gehören zu den beliebtesten im Zillertal.

  • Skigebiet Spieljoch:
    nur einen Katzensprung (1 km) entfernt befindet sich das kleine aber feine Skigebiet Fügen/Spieljoch, in dem man oft nicht mal bei den Liften anstehen muss. Dieses ist vor allem für Einsteiger und Familien geeignet. Aber auch für einen halben Skitag am Ankunftstag empfehlenswert.
  • Skigebiet Hochzillertal/Hochfügen:
    6 km entfernt (ca. 8 min Fahrzeit) befindet sich das Skigebiet Hochzillertal/Hochfügen, welches eines der größten Tirols ist und inmitten einer atemberaubenden Winterlandschaft liegt. Hochfügen/Hochzillertal sorgt mit ausgezeichneten Hütten, wie der Kristallhütte oder der Wedelhütte für kulinarische aber auch aussichtsreiche Höhepunkte.
  • Skigebiet Zillertal Arena:
    13 km entfernt (ca. 10 min Fahrzeit): das größte Schigebiet im Zillertal – die Zillertal Arena – bietet traumhafte Aussichten und man kann auf Skiern über Gerlos bis nach Salzburg fahren.

Wenn man diese 3 Skigebiete bereits erkundet hat und noch ein kleines Stückchen weiter fährt, erreicht man die Skigebiete in Mayrhofen (Mayrhofner Bergbahnen mit Penken- und Ahornbahn) sowie die Ski- und Gletscherwelt Zillertal 3000, die mit dem Gletscher das ganze Jahr geöffnet hat.

Mit dem Zillertaler Superskipass, der übrigens ganz bequem im Hotel erhältlich ist und über die Zimmerrechnung bezahlt werden kann (erspart langes Warten an den Kassen), können alle Skigebiete im Zillertal genutzt werden und man kann sich jeden Tag wieder aufs Neue entscheiden, wo es hingehen soll.

Das ganze Jahr absolute Schneegarantie – wo gibt es das sonst? Mit unserem Hintertuxer Gletscher haben Sie sogar im Sommer die Möglichkeit, einen Skitag einzulegen und nach dem Skifahren dann einen Sprung in unseren Bio-Schwimmteich wagen und die Sonne genießen.

Und was ist das Beste nach einem anstrengenden Skitag? Erst einmal eine Stärkung an unserem Mittags- und Kuchenbuffet und danach Relaxen in unserer Wellnesslandschaft. Im Außen-Whirlpool kann man die Muskeln lockern und die Seele baumeln lassen – und dabei den Skifahrern zusehen, die die Talabfahrt vom Spieljoch noch herunterfahren.