Herbstzeit ist Wellnesszeit…

Ausspannen und neue Energie tanken…

Langsam neigt sich der Sommer dem Ende zu und der Herbst zieht ins Land. Insbesondere wenn es draußen nass und kalt wird, die Tage immer kürzer und die Abende länger werden, ist eine kleine Wellnessauszeit genau das Richtige für den Körper um sich auf die kalte Jahreszeit einzustimmen.

eine kleine Auszeit bewirkt oft Wunder!

Herbstzeit ist Wellnesszeit

Bei uns ist die Badesaison noch längst nicht beendet! Drehen Sie am Morgen ihre Runden in unserem beheizten Außenpool, entspannen Sie in unseren Whirlpools mit traumhaftem Bergpanorama oder kühlen sich nach einem Saunagang in unserer urigen Hütten-Sauna in unserem Bio-Schwimmteich ab, wenn Sie es lieber etwas frischer mögen! Des weiteren erwarten Sie in unserem auf über 4.200 m² Wellnessbereich ein Panorama-Hallenbad, 7 verschiedene Saunen, 3 Ruheräume mit heimischem Zirbenholz, Wasserbetten und Heubetten. In unserem Wellnessbereich stehen Ihnen ganztags kostenlos Säfte, Quellwasser, Tees und frisches Obst zur Verfügung.

klare Luft und ein beeindruckendes Bergpanorama!

Unser HELDen-Tipp für den Herbst: eine Behandlung in unserem Shan Shui Beautybereich

Gönnen Sie sich Zeit nur für sich, eine bewusste Auszeit, um sich und Ihrem Körper wieder einmal etwas Gutes zu tun, denn meist kommt das im Alltag leider viel zu kurz. Sie werden sehen, bei den Damen in unserem SPA & Beautybereich sind Sie in kompetenten Händen! Verspannungen werden gelöst und umgeben vom angenehmen Duft des Massageöls sind die Sorgen des Alltags plötzlich ganz weit weg…

NEU ab Herbst 2019 – DETOX Behandlung

DETOX bedeutet Entgiften. Tagtäglich ist unsere Haut zahllosen Angriffen, meist durch Umweltverschmutzung ausgesetzt. Der Körper ist oft übersäuert, was zu schlechter Laune, Wassereinlagerungen, Müdigkeit und Kopfschmerzen führt. Gönnen Sie sich mit unserer DETOX Behandlung eine kleine Auszeit und spüren Sie, wie Ihr Körper wieder mehr Vitalität erlangt! Unser Beautyteam berät Sie gerne und freut sich darauf, Sie verwöhnen zu dürfen!

den Körper spüren…

Wandern Sie in den Herbst hinein…

Ein Mix aus farbenfroher Landschaft und klarer Bergluft laden zu beeindruckenden Wanderungen ein. Wandertouren im Herbst werden mit einer märchenhaften Naturkulisse belohnt.

Die Bäume leuchten in den schönsten Farben, die Luft ist kristallklar und die Sicht scheinbar unendlich weit. Das Zillertal ist eine der vielfältigsten Wanderdestinationen überhaupt. Egal ob Sie zu einem entspannten Spaziergang am breiten, sonnigen Talboden aufbrechen, eine der vielfältigen Themenwanderungen genießen, auf die nächste Alm wandern oder Sie sich bei einer fordernden Bergtour in einem der wild romantischen Seitentäler auspowern möchten, ein Großteil der 1.400 km Wanderwege ist auch im Herbst begehbar und garantiert einzigartige Naturerlebnisse.

Wandern in der Zillertaler Bergwelt

Egal ob Sie sich nach einer aktiven Auszeit oder einer kuscheligen Wellnesszeit zu zweit sehen – eine Kurzurlaub im Herbst ist eine Wohltat für Körper und Geist um neue Kräfte für die bevorstehende kalte Jahreszeit zu tanken!

Wir freuen uns auf Sie! Bis bald im Zillertal,

Ihre Familie HELD mit dem HELDenteam

Wander-Herbst im Zillertal

Nun ist es soweit. Der Herbst hält im Zillertal Einzug und dieser zeigt sich bei uns von seiner schönsten Seite. Zahlreiche Wandermöglichkeiten, frische Luft, unendliche Weitsicht in die Zillertaler Bergwelt und farbenfrohe Wälder laden im Herbst ein, die Zillertaler Alpen von seiner schönsten Seite kennen zu lernen.

Herbstliche Wandertipps:

Spieljoch – Kellerjoch
Rundwanderung zum schönsten Aussichtsberg des Inntales

  • Ausgangspunkt: Panoramabahn-Geols
  • Schwierigkeit: schwer
  • Dauer: 05:00 h
  • Streckenlänge: 10,50 km
  • Höchster Punkt: 2345 m
Geführte Hochgebirgswanderung zum Kellerjoch

Geführte Hochgebirgswanderung zum Kellerjoch

 

Hamberg
Wanderung auf den Hausberg des Sport- und Wellnesshotels Held im Zillertal

  • Ausgangspunkt: Gasthof Bergrast
  • Schwierigkeit: mittel
  • Dauer: 02:30 h
  • Streckenlänge: 4,70 km
  • Höchster Punkt: 2095 m
Wanderung zum Hamberg mit unseren Gästen

Wanderung zum Hamberg mit unseren Gästen

 

Schlegeisstausee – Pfitscherjoch
Familienfreundliche Wanderung zur Grenze Österreich – Italien mit wundervoller Landschaft

  • Ausgangspunkt: Schlegeisstausee
  • Endpunkt: Pfitscherjochhaus
  • Schwierigkeit: mittel
  • Dauer: 04:00 h
  • Streckenlänge: 12,20 km
  • Höchster Punkt: 2283 m
Das Pfitscher Joch Haus an der Grenze Österreich - Italien

Das Pfitscherjochhaus an der Grenze Österreich – Italien

 

Schlegeisstausee – Olperer Hütte – Neumarkter Höhenweg – Schrammachkar
Mittelschwere Wanderung mit wunderschöner Aussicht

  • Ausgangspunkt: Schlegeisstausee
  • Schwierigkeit: mittelschwer
  • Dauer: 04:00 h
  • Streckenlänge: 9,50 km
  • Höchster Punkt: 2430 m
Wanderung zur Olperer Hütte mit unseren Gästen

Wanderung zur Olperer Hütte mit unseren Gästen

 

Ebner Joch
Schöne Bergwanderung im Rofangebirge mit Ausblick ins Inn- und Zillertal

  • Ausgangspunkt: Eben am Achensee
  • Schwierigkeit: leicht
  • Dauer: 05:00 h
  • Höchster Punkt: 1957 m
  • Einkehrmöglichkeit: Astenau Alpe

 

Für weitere Wandertipps steht Ihnen unser Rezeptionsteam unter [email protected] gerne zur Verfügung. Ebenso bietet unser Sport- und Wellnesshotel Held im Zillertal geführte Wanderungen mit unserer Chefin Anni oder unserer Fitnesstrainerin Maria an.

Wanderung auf den Gedrechter – Goldener Herbst im Zillertal

Der Herbst mit seinen bunten Blättern, seinem beständigen Wetter, seiner klarer Sicht und frischen Luft bietet die besten Voraussetzung, um noch ausgiebige Wanderungen zu unternehmen, bevor die kalte Jahreszeit ins Land zieht. Vor ein paar Tagen haben wir nochmal die Wanderschuhe ausgepackt und sind losgefahren in Richtung Zillertaler Höhenstraße, um einen tollen Gipfel, den Gedrechter, zu erwandern.

Um 10:00 Uhr in der Früh haben wir uns auf den Weg gemacht. Vor uns lag ein Tag voller Sonnenschein und für den Herbst herrlichen 15 bis 20 Grad. Die ersten Höhenmeter haben wir mit dem Hotel Bus gemeistert. Es ging ab Ried hinauf auf der Zillertaler Höhenstrasse bis zum Murmelland (1800m ü.d.M.), hier haben wir noch echte Murmeltiere, Gamsen und Hasen bewundert. Von jetzt an ging es zu Fuß weiter. In angenehmen Temperaturen und Sonnenschein geht es über Almwiesen und kleine Bächlein leicht ansteigend hinauf zum Arbiskopf. Ein toller Aussichtspunkt über das vordere Zillertal. Weiter geht man über weitere Almwiesen hinauf zur Bergstation des Sessellifts. Ein paar Schneefelder haben wir bereits gefunden und natürlich auch gleich ein paar Schneebälle geworfen.  Von dort aus geht der Wanderweg auf den Gipfel des Gedrechter auf 2217 m ü.d.M. Im Anschluss entschieden wir uns noch ein Stück hinauf zur luxuriösen Wedelhütte zu gehen, da unseren Gästen diese bis jetzt nur vom Winter bekannt war. Von hier aus ging es dann auf der Schotterstraße ein Stück hinunter Richtung Mizunalm, wobei wir uns entschieden haben querfeldein über die goldenen Wiesen zurück zu gehen. Zur Erfrischung sind wir dann noch eingekehrt in die Platzlalm. Wenige Meter später waren wir dann wieder am Auto.

Zurück im Hotel waren wir um 15:00 Uhr – genau richtig um uns beim Kuchenbuffet zu stärken. Da die Tage aber schon recht kurz sind, freuen wir uns am Abend auf das Knistern im Kamin, geselliges Beisammensein und ein gutes Essen.

 

Der Herbst ist die ideale Jahreszeit für Wellnessurlaub und Wanderurlaub im Zillertal. Danach ins wohlig warme Whirlpool um die Berge noch einmal von unten zu betrachten.

Fit für den Winter: Saunieren stärkt die Gesundheit

Das Wetter wird kühler, die Bergspitzen weißer und das Bedürfnis nach Wärme wird mehr. Der Herbst steht an und ein Saunagang hilft nicht nur dem Immunsystem, sich gegen Grippen zu stärken, sondern auch der Psyche und den Muskeln. Besonders nach dem Sport, in der Phase der Regeneration, wirkt ein Saunagang unterstützend für die Muskeln um sich zu erholen. Das Immunsystem wird durch das Herz-Kreislauf-Training zusätzlich gestärkt. Dabei erwärmt sich die Haut bis zu zehn Grad, die Temperatur im Körperinneren bis zu zwei Grad. Das entspricht der selben Temperatur wie bei Fieber und somit aktivieren sich die Abwehrzellen. Die Atem- und Herzfrequenz nehmen zu.

Bei 7 Saunen in unserem Wellnesshotel im Zillertal steht einem erlebnisreichen Sauna- und Entspannungsurlaub nichts mehr im Weg. Besonders in unserer neuen Panorama-Hüttensauna kann man wunderbar die umliegende Bergwelt genießen. Verschiedene Saunadüfte werden zu den Aufgüssen angeboten – von Bergkräutern über fruchtige Orange oder Durchatmen mit Minze.

Auch unsere neue Infrarotsauna von Physiotherm ist von ihrer Wirkungsweise nicht zu unterschätzen. Einmal gemütlich hingesetzt werden Kopf und Körper intensiv entspannt – auch ohne extreme Hitze, sondern im wohligen warmen Bereich (38-43 Grad). Die Energie der Tiefenwärme entspricht der der Sonne. Die Infrarotsauna soll nicht als heiß empfunden werden, sondern als angenehm warm. Das Schwitzen beginnt hier allerdings nicht sofort, sondern meist erst nach einigen Minuten. Dieses Schwitzen dient zur Entgiftung des Körpers. Bei regelmäßiger Anwendung kann die Infrarotsauna das Immunsystem stärken, die Durchblutung erhöhen und den Stoffwechsel verbessern. Die Wärme löst Verspannungen und lindert Schmerzen. Eine halbe Stunde reicht aus um den gewünschten Effekt zu erreichen.
Ein Abkühlen im Anschluss ist nicht erforderlich.

 

SAUNATIPPS:

  • Vor der Sauna duschen und abtrocknen, trockene Haut schwitzt schneller als feuchte
  • Der erste Saunagang sollte zwischen 8 und 10 Minuten sein, allerdings geht das eigene Befinden immer vor einer gesetzten Zeit. Ein kurzer intensiver Saunagang ist besser als ein langer Leichter. Vor dem Verlassen der Sauna für 1-2 Minuten auf einer tieferen Stufe den Kreislauf wieder stabilisieren.
  • Nach der Sauna angemessen abkühlen. Kneipen, kalt Duschen, unser Kältefass oder unser Badesee stehen bereit
  • Ruhephase einlegen, mindestens solange wie der Saunagang selbst

Es steht also einem genüsslichen Saunagang in einer unserer 7 Saunen nichts mehr im Wege.

 

Und nun wünschen wir viel Spass beim Aufheizen und Abkühlen in unserem Wellnesshotel in Tirol!